Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?  (Gelesen 8620 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Elradon

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14

Ich möcht behaupten die Probleme kommen nicht von ungefähr. Wäre es nicht ratsam mal einen kleinen Fragenbogen zu entwerfen (am besten rotierende Frage), die der Kunde korrekt beantworten muss, damit er weitertesten darf? Ich mein kennt dir  doch bestimmt den hier "was machen Sie denn, um ins Internet zu kommen?" "CD einlegen und auf Installieren klicken"
« Letzte Änderung: 07.April 2009, 06:49:38 von Forum-Support2 »
Gespeichert


Forum-Support2

  • EUserv Internet
  • Foren Legende
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3429
    • http://www.euserv.de
Re: Feedback Performance vServer #2
« Antwort #1 am: 06.April 2009, 20:08:47 »

Hallo,

wie stellen Sie sich ds konkret vor?
Oder wären bessere Erklärungen seitens EUserv angebrachter?

viele Grüße,
Thomas
Gespeichert
viele Grüsse / kind regards
Thomas
EUserv Foren Support
---

Elradon

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Re: Feedback Performance vServer #2
« Antwort #2 am: 06.April 2009, 21:50:01 »

Aufgund der mitlerweile verschwimmten Struktur, kurz, um was es mir in meinem Beitrag geht:
- unwissende Kunden und Kunden, die die Betaphase zu ihrem persönlichen Vorteil ausnutzen, beeinflussen die Betaphase negativ dahingehend, dass Kunden, die ernsthaft testen wollen, aufgrund des Mangels an Ressourcen und der starken Auslastung der Nodes (Prozessor und wohl Bandbreite am meisten), eingeschränkt werden.

Mir scheint (leider noch nicht permanent sehr aktiv hier gewesen) ein großes Problem die Unwissenheit und Dreistheit der User zu sein. Viele benutzten das ganze scheinbar als eine Möglichkeit sich schnell mal nen kostenlosen Server zu ergattern, lassen Gameserver laufen und geben kein Feedback [in einem recht aktiven Sponsorvermittlungsforum, in dem sich vornehmlich junge Nutzer aufhalten, gibt es etwa einen (langen) Thread darüber, dass man bei EUserv kostelos V-Server bekommen kann]. Um beim Beispiel zu bleiben: dann läuft der Gameserver auf einmal nicht mehr, aus welchem Grund aus immer: was wird gemacht: Neuinstallation vom ganzen.
Ich weiß natürlich nicht, ob das alles so stimmt, aber ich kann es mir dennoch sehr gut vorstellen. Dass Minderjährige rausgefiltert werden ist ja schon mal ein richtiger Schritt in die richtige Richtung und es wäre wohl auch falsch performancelastige Anwendungen (etwa Gameserver) komplett zu untersagen, denn schließlich sollen diese später ja erlaubt sein.

Wofür sind V-Server eigentlich gedacht?: Ich denke bis jetzt, dass ein V-Server der große Bruder vom Webspace ist. Man hat halt viel mehr Freiheiten in Sachen Konfiguration, kann auch Anwendungen installieren, die nicht Standard sind. Man kann ja überhaupt ganz viele tolle Sachen anstellen / konfigurieren, wenn man seinen Server selbst verwaltet. Und bei entsprechenden Ressourcen ist es sicherlich auch möglich einen Gameserver drauf laufen zu lassen, ohne, dass dies den Node nach unten zieht.

Ein weiterer Punkt ist natürlich, wie viele Server mitlerweile gehackt wurden, aus welchem Grund auch immer. Diese sind sicherlich auch gut ausgelastet.


Ich möchte sagen, dass ich kein Experte in Sachen Administration von Linuxservern bin und auch kein Analytiker bin, der hier im entferntesten genaue Aussagen über die Zusammenhänge hier liefern kann. Meine Kenntnisse reichen allerdings soweit sinnvolle Dinge mit dem Server anzustellenn und dies sicher. Zum anderen kann ich Eindrücke deuten, die ich im Verlaufe meiner Internetzeit eingefangen habe.

Leider wird dieser Post zunehmend unstrukturiert, aber noch ein Hinweis: das Thema "Minderjährig / falsche Daten -> Account gesperrt?" ist nicht gerade leer und ist wohl ein Idikator für das von mir Gesagte.


Eine Möglichkeit dem von mir Beschriebenen entgegen zu wirken scheint mir ein Test zu sein; am einfachsten ist sicherlich Multiple Choice. Dieser könnte grundlegene Kenntnisse in Bezug auf Linux abfragen oder zumindest die Kompetenz und den Willen der Leute sich hier auch sachlich mit dem Betatest zu beschäftigen (wer macht denn den Test, wenn er nicht ernsthaft interessiert ist? Ein "Kiddie", das hier "mal fix" einen Gameserver laufen lassen möchte?).
Möglich wäre Fragen wie etwa "Mit welchem Befehl wechselt man in Ordner?" a) "wo (wechsel Ordner)" "cp (Change Bin)" "cd (Change Directory)". Diese Frage ist nun zugegeben nicht die Optimalste, aber exemplarisch denk ich mal ganz gut.

[nun noch kurz zu "Oder wären bessere Erklärungen seitens EUserv angebrachter?": sicherlich kann ein Anbieter Kunden unterstützen und bestimmt noch besser bewehrte Konfigurationen / bewehrte Anleitugen zur optimalen Installation vorstellen. Aber sollte er wirklich dem Kunden das Denken abnehmen, sodass jemand, der eigentlich keine Ahnung von Linux hat, sich zwar seinen Mailserver einrichten kann, aber gar nicht in der Lage ist die Logs zu analysieren und die permanente Sicherheit (soweit dies möglich ist) garantieren kann? Sollte EUserv ein Buch zu diesem Thema "Linux Server Administration von A bis Z" zur Verfügung stellen, wäre es mir natürlich eine Freude dies zu lesen und auch dafür zu zahlen; aber dies schießt sicherlich ein wenig über das Ziel, was diese Frage aufwerfen sollte, hinausschießen].
Gespeichert

Forum-Support2

  • EUserv Internet
  • Foren Legende
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3429
    • http://www.euserv.de
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #3 am: 07.April 2009, 06:51:08 »

Hallo,

ich finde das ist ein sehr guter Überblick / Zusammenfassung. Ich habe alles in einen neuen Thread gesteck, der gern weiter gefüttert werden kann! :)

viele Grüße,
Thomas
Gespeichert
viele Grüsse / kind regards
Thomas
EUserv Foren Support
---

mvoigt

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #4 am: 07.April 2009, 18:04:58 »

@Eldaron
Ich finde du hast in allen belagen recht. Wie sollen vernüftige tests gemacht werden wenn hier jeder Kiddie schnell mal einen günstigen vServer ergattern und den ein Gameserver darauf machen. Das die meisten noch nie einen Server benutzt haben ,geschweige denn Linux-Grundkentnisse haben sieht man ja an den Forenbeiträgen. Ich muste feststellen das mein Server in der Zeit von 14-20 uhr immer ziemlich lagt. Eine Filterung mit spiezielen fragen wird da auch nichts helfen da man alles auch ergoogln kann. Ich finde es schade das dadurch keine objectiven Test zustande kommen.

gruss
Gespeichert

dakiIIa

  • Eroberer
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 613
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #5 am: 07.April 2009, 18:51:26 »

vor allem wird so ein falsches Szenario simuliert.
Den vServer wird sich wohl kaum einer für nen TS und Gameserver mieten. Aber ich denke das das hier nun 90% der Auslastung ausmacht.

Das bringt ja auch dem Hoster nichts.
Ich teste ja nen Rennwagen auch nicht im Gelände.

Auch das Verhalten (sehr häufige Reinsatalls, etc. ) entspricht nicht dem, was eigentlich das Klientel nachher an den Tag legen wird.

Aber eine Patentlösung, wie man Einsteiger (die etwas mehr als nur Webspace wollen) von "Game-Server-Kiddies" wirkungsvoll unterscheiden kann habe ich nicht auch parat.
Eine Fragerunde jede Woche wäre natürlich eine Möglichkeit aber sicher würde 5min. später eine Komplettlösung in diversen Boards auftauchen. Und auch wieder einen zusätzlichen Aufwand für den Support bedeuten.
Gespeichert

Elradon

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #6 am: 07.April 2009, 20:22:34 »

naja, eine Liste von 10X (X als Zahl ;)) Fragen, von denen dem User 10 gestellt werden. So bekommt jeder Kunde andere Fragen.

==> Eine Filterung mit spiezielen fragen wird da auch nichts helfen
naja, wenn man etwa im ServerSupportForum ließt, stellt man fest, dass Kiddies eben sogar zu faul sind um bei google zu suchen / dies einfach nicht können, weil zu blöd / dies nicht machen, weil Aufwand.
Gespeichert

Berndinox

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #7 am: 08.April 2009, 05:40:19 »

Sehe ich kritisch....

Also wird eigentlich nicht überprüft ob der Kunde sich mit Linux auskennt sondern vielmehr ob er google bediennen kann. Weil was ist im google wohl nicht zu finden!
Google hat nicht einmal im entferntesten etwas imt der Administration eines Linux-Servers zu tun.. :(

Es ist extrem schwer die Spreue vom Weizen zu trennen!

Konkreten Lösungsweg kann ich euch leider keinen Sagen ist echt schwer!

mfg
Gespeichert

Elradon

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #8 am: 08.April 2009, 08:19:19 »

Ihr vergesst, dass die Leute wirklich absolut keine Ahnung haben, wenn nicht ein Tutorial bereit liegt. "apt-get install htop" ist für die nen Wunder.
Ich glaube mit diesen Fragen kann man zumindest den größten Teil der Leute rausziehen, die überhaupt keine Ahnung haben, denn die suchen ja nicht alle 10 (wie viele nun auch immer) Fragen raus; ein versierter Admin sollte die natürlich sofort lösen können.

Als Alternative fällt mir ein, dass halt Stichprobenartig kleine zusammenfassende Berichte von den Nutzern eingefordert werden.
Gespeichert

dreamer

  • Gast
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #9 am: 08.April 2009, 08:49:36 »

Bei anderen Hostern habe ich schon gesehen, dass es dort den Server nur dann umsonst gibt, wenn man im Forum registriert ist und dort auch Erfahrungsberichte postet. Dann sehen die Leute auch, dass es hier nicht nur nen Server umsonst gibt, sondern dass man auch was dafür verlangt. Gut, auch für mich wäre das in letzter Zeit (Prüfungszeit) ungeschickt gewesen, aber dann wäre ich nunmal nicht das gewünschte Klientel dieses Hosters - es gibt schlimmeres. Für einen Betatest empfinde ich es auch so, als gäbe es hier tonnenweise Tester, aber kann sowas zu einem sinnvollen Ergebnis führen? An jeder Node wird zuviel von den Usern gemacht, der Produktivbetrieb sieht doch dann so aus, dass man sich einmal den Server aufsetzt und sichert, um ihn danach nur noch mit Sicherheitsupdates und ggf. auch Softwareupdates in stabilem Betrieb zu halten.

Es grüßt
dreamer
Gespeichert

mvoigt

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #10 am: 08.April 2009, 09:06:44 »

apt-get was???

Finde es ja frech das die keine Windows Server anbieten  * achtung ironie *

nee aber im ernst, irgentwas muss passieren damit die tests realer ablaufen. Wenn Eu-Serv 4-5 Punkte vorgibt was getestet werden soll und von denjenigen denn kein kleiner Testbericht innerhalb einer oder zwei wochen zurück kommt , den soll der Server gesperrt werden oder so. Uns wurde ja ein Testserver zurverfügung gestellt damit Eu-SERv auch feedback bekommt und nicht das Forum voll mit fragen ist mit wie mache ich was. Als gegenleistung für gute Test kann Eu-serv ja die guten tester die Server nach testperiode kostenlos für 1 weiteres jahr zurverfügung stellen. So haben auch die tester einen kleinen weiteren anreiz in der betaphase die server auf herz und ieren zu testen und gutes feedback weiter zugeben

gruss

Gespeichert

Berndinox

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #11 am: 08.April 2009, 10:06:24 »

Ihr vergesst, dass die Leute wirklich absolut keine Ahnung haben, wenn nicht ein Tutorial bereit liegt. "apt-get install htop" ist für die nen Wunder.
Ich glaube mit diesen Fragen kann man zumindest den größten Teil der Leute rausziehen, die überhaupt keine Ahnung haben, denn die suchen ja nicht alle 10 (wie viele nun auch immer) Fragen raus; ein versierter Admin sollte die natürlich sofort lösen können.

Als Alternative fällt mir ein, dass halt Stichprobenartig kleine zusammenfassende Berichte von den Nutzern eingefordert werden.

googlen nach htop hat mich zb 1min gekostet und habe folgendes Ergebniss: http://www.data-travelers.de/2009/02/17/htop-linux-prozesse-ansehen.html
Nicht Linuxer wissen jetzt inerhalb einer min wahrscheinlich mehr über htop als du aus dem Kopf heraus weißt....

Das mit dem Feedback nach 2 Wochen hört sich schon mal sehr gut an.

Bezgl. dem Test eve könnte man mit Zeitlimits arbeiten... zb 30sec Antwortmöglichlkeeit oder ähnliches...
?!

Nun ja.. :)

mfg
Gespeichert

Mobil

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #12 am: 08.April 2009, 20:36:22 »

und man darf eins aber nicht vergessen von euserv wurde dies geschrieben:

Und bitte denken Sie daran:
Unser Betatest ist nicht nur für Spezialisten konzipiert. Wir möchten wissen, wie Sie als Anwender mit dem neu entwickelten „vServer Active 2008“ zurechtkommen. Denn dieses Produkt wird für Sie entwickelt!
Gespeichert

Detect

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 28
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #13 am: 08.April 2009, 21:26:07 »

und man darf eins aber nicht vergessen von euserv wurde dies geschrieben:

Und bitte denken Sie daran:
Unser Betatest ist nicht nur für Spezialisten konzipiert. Wir möchten wissen, wie Sie als Anwender mit dem neu entwickelten „vServer Active 2008“ zurechtkommen. Denn dieses Produkt wird für Sie entwickelt!

Ja ist schon richtig... Aber Grundkenntnisse sollten vorhaben sein... z.B. die man sich mit dem Server "verbindet" ...
Gespeichert

Shad

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 53
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #14 am: 09.April 2009, 07:34:11 »

Sorry das ich mich einmische, aber die Frist mit den zwei Wochen bis zum Erfahrungsbericht hätte ich auch nicht halten können.
Ich versuche seit der Zuteilung des Servers einige Dinge auszuprobieren, aber man sollte verstehen, das ich dies nur mit einer funktionierenden Firewall mach.
Leider bekomme ich diese aber nicht zum laufen.
Mache privat mit SuSE, und dort klappt es , also denkt man sich "Ist unter Debian vllt anders" und sucht nach den Lösungen.
Da nebenbei aber auch noch ein bisschen Geld verdient werden muss, bleibt das Hobby hinten an, und somit auch die Firewall und der Test.

Du wirst nie verhindern können, das sich Kiddies ihre Gameserver aufsetzten, notfalls nehmen sie den Account vom großen Bruder, und googlen sich die Lösung auf die Fragen.
Da sie als Schüler viel Zeit haben, können sie Berichte über den Server verfassen, ob diese nun Sinnlos  oder Sinnvoll sind.

Vllt würde eine Mengenbegrenzung der Gameserver helfen, aber dafür müßte auf den Server drauf geguckt werden, und das ist auch nicht prickelnd.

jm2c
  Shad
Gespeichert

Atomeddi

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #15 am: 09.April 2009, 11:23:22 »

Ich stehen dem Kenntnis-Test kritisch gegenüber. Gerade ein vServer ist für Einsteiger. Hier kann man lernen, probieren und darf auch mal etwas falsch machen. Ein richtiges Unternehmen sollte immer bereit sein 100EUR pro Monat für ein richtigen Server auszugeben, wenn es damit auch Geld verdient.
Ich denke man sollte die Lastverteilung besser unter Kontrolle bekommen. In Sachen Netzwerk-Trafik könnte man mit Monitoring verdächtige Systeme vom Netzwerk nehmen. Etwa mit Deep Packet Inspection könnte man ungewollte Dienste finden und den Kunden warnen, bzw den Server abschalten. Es währe ein Service, den gerade Anfänger ein sicheres Gefühl geben würde. Die Verantwortung liegt ja zu 100% beim Kunden, doch EUServ könnte ihn hier unterstützen.
Gespeichert

schimmelmann

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 54
    • Jörn Schimmelmann
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #16 am: 09.April 2009, 11:53:42 »

Hallo!
Nun möchte ich auch etwas zu diesem interessanten Thema beitragen.
Meiner Meinung nach erübrigt sich ein Test. Man brauch nur in das Forum zu gehen, dann mwird man schnell merken wer einen Server bedienen kann, wer nicht. In den Beiträgen ist schnell fest zu stellen, das es Nutzer gibt, die überhaupt keine Ahnung haben, wenn die einfachsten Linuxregeln nicht bekannt sind. Mir fällt oft auf und das wurde auch schon mehrfach im Forum bemängelt, dass einige einen Server mit normalen Webspace verwechseln. Die stellen dann z.B. Fragen nach FTP und E-Mail Zugängen und erwarten ein fertiges System.
Ich selbst möchte mich auch als Anfänger bezeichnen. Es ist das erste mal das ich einen Server zum Laufen bekommen habe. Aber ich weiß z.B. wie ich den Server über Putty administriere, Betriebsysteme und zusätzliche Software installiere usw..
Dieses Grund wissen sollte auch schon beim Testen vorhanden sein.
Natürlich, und da wiederhole ich mich gerne noch einmal, sollten immer beide Seiten profitieren. Ich kann meine Kenntnisse aufbessern und der Betreiber kann sehen wo es noch Schwachstellen gibt. Das finde ich erst einmal ganz in Ordnung.
Verwechseln sollte man aber nicht, dass es hier einfach nur um kostenlosen Webspace geht. Es geht hier eindeutig um das ernsthafte Nutzen eines Servers für den Produktiven Einsatz.
Dafür teste ich den Server gerade.
Klar ist auch dass ein VServer für bestimmte Anwendungen einfach nicht ausgelegt ist.
Im Übrigen würde ich es begrüßen, wenn die Tester auch mal eine Domain angeben würden, wo man die Ergebnisse bestaunen könnte. Das könnte allen Teilnehmern sehr dienlich sein.
Als letztes möchte ich noch anmerken: wenn Nutzer nicht in der Lage sind ein Forum richtig zu nutzen (Suchfunktion etc.) dann braucht man auch keinen Test mehr. Dann ist klar das die Grundkenntnisse zum Betreiben eines Servers nicht ausreichen. Ich für meinen Teil muß wenig Fragen stellen, da schon vieles beantwortet wurde.
Soweit für heute.
Viele Grüße und ein schönes Osterfest
Jörn
Gespeichert
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten!
http://testserver.xe.cx/

Elradon

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #17 am: 09.April 2009, 17:23:08 »

Ich bin auch kein Experte, vor allem, wenn man bedenkt, was alles möglich ist, bin ich ganz weit unten. Aber das, was ich mitm V-Server mache / machen möchte / machen würde, das bekomme ich hin und auch (soweit dies bei einem Server möglich ist) sicher und ohne die Hardware zu überlasten.

schimmelmann, was du gesagt hast, ist wirklich hervorzuheben: wir sehen hier im Forum, was abgeht :D

Sicherlich sind V-Server nicht für Firmen etc, aber sind sie wirklich dafür da um von 0 oder fast 0 anzufangen? Um massiv Gameserver zu betreiben und dabei nichts für die Sicherheit zu tun?

Möglicherweise ist es auch interessant sich die Vs anzuschauen, die viel Traffic verbrauchen. Ich hab zwar gelesen, dass hier einige legale Images über Torrent anbieten [Filesharing und GS verbrauchen natürlich auch gut], aber ist das wirklich der Sinn hier? Denn Probleme mit der Bandbreite gibts ja derzeit auch.
Gespeichert

Forum-Support2

  • EUserv Internet
  • Foren Legende
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3429
    • http://www.euserv.de
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #18 am: 10.April 2009, 09:38:17 »

Denn Probleme mit der Bandbreite gibts ja derzeit auch.

-> Unseren Erkenntnissen zu Folge ist es das Ergebnis der I/O-Waits des Hostsystem, nicht der Bandbreite der Hostsysteme, die haben noch dick Luft ;) Aber das können Sie als Tester nicht sehen, daher lag diese Vermutung nahe.

Zum Thema:
Wenn man sich im Forum hier umschaut, sehe ich persönlich eher Nachholebedarf im Bereich des Themas "Wie bemühe ich mich aktiv um Informationen". Sprich: Einige sind nicht zu dumm einen vServer zu bedienen (alles ist erlernbar) sondern schlichtweg zu faul, sich die Infos durch etwas Foren- oder Internetsuche zu beschaffen.

viele Grüße,
Thomas
« Letzte Änderung: 10.April 2009, 09:41:54 von Forum-Support2 »
Gespeichert
viele Grüsse / kind regards
Thomas
EUserv Foren Support
---

jomido

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 115
Re: Wer sollte einen vServer nutzen / Ist ein vServer etwas für mich?
« Antwort #19 am: 11.April 2009, 11:37:33 »

-> Unseren Erkenntnissen zu Folge ist es das Ergebnis der I/O-Waits des Hostsystem, nicht der Bandbreite der Hostsysteme, die haben noch dick Luft ;)

Das ist bei meinem vServer das einzige Problem: sobald viele Dateien kopiert, oder etwas mit 4MB/s auf den vServer geladen wird, wird der vServer spürbar langsam. Wenn man dann testweise "sync" aufruft, braucht das eine Ewigkeit. Ansonsten hätte es meiner Ansicht nach keinen Beta-Test gebraucht, denn der vServer funktioniert.

Ich gehe davon aus, dass EUServ recht genau protokolliert, welcher vServer wie viele Ressourcen verbraucht, um die zukünftigen Produkte und Preise festzulegen.

Das Forum wäre auch übersichtlicher, wenn die vielen Hinweise auf verschobene Threads nach einem Tag gelöscht werden.

Von Zwangsumfragen und Zwangstests halte ich überhaupt nichts. Denn Zwangsumfragen werden selten sinnvoll beantwortet (siehe z.B. die Fragen, die man bei einigen Anbietern vor dem Download einer kostenlosen Software machen soll, wer gibt dort heutzutage noch seinen echten Namen/Anschrift/EMail ein?) und Zwangstests müssten von EUServ mit viel Aufwand beschrieben werden und dann könnte EUServ das auch gleich selbst durchführen.

Wenn TeamSpeak und Gameserver tatsächlich dafür verantwortlich sind, dass die Hosts überlastet sind, wäre es sicher sinnvoll, diese erstmal zu verbieten, bis entweder der Ressourcenverbrauch der vServer eingeschränkt werden kann (dann kann man sie wieder erlauben), oder EUServ stellt fest, dass die Technik für TS und GS nicht taugt. Dann kann EUServ allen TS und GS Testern danken, dass sie zukünftigen Kunden und auch dem Support viel Ärger erspart haben.

Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.199 Sekunden mit 16 Abfragen.