Teil 1 der Ausbauplanung des EUserv-Netzwerkes

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Teil 1 der Ausbauplanung des EUserv-Netzwerkes  (Gelesen 1287 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DirkatEUserv

  • father of your servers
  • Administrator
  • Jungspund
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 215
    • http://www.euserv.de
Teil 1 der Ausbauplanung des EUserv-Netzwerkes
« am: 03.Mai 2009, 17:47:33 »

Hallo,

wie im April versprochen die Fortsetzung zu unseren Netz-Planungen.

Im ersten Teil zum Wachstum des EUserv-Netzwerkes möchte ich Ihnen ein paar Hintergründe, die aktuellen Ausbauplanungen und die damit verbundenen nächsten Schritte vorstellen.

Im Hinterstübchen köchelten bei uns bereits seit etwas mehr als 2 Jahren die Planungen für den massive Ausbau des EUserv-Netzwerkes innerhalb von Deutschland und Europa. Grund waren damals massive technische Probleme mit einem Transit-Uplink, die bei uns zum Umdenken führten. EUserv hat darauf hin eine Strategie entwickelt, im Netzwerkbereich deutlich mehr in Eigenregie umzusetzen.

Jetzt ist es soweit: Die Umsetzung hat begonnen.

Ziel dabei wird es sein, die Latenzzeiten weiter zu verringern, andere Provider schneller und besser zu erreichen und natürlich generell die Kapazitäten der Bandbreite zu erhöhen um dem anhaltenden Wachstum gerecht zu werden.

Uns ist dabei eines bewußt: Wie überall wird es auf dem Weg der Umsetzung unserer Strategie zu Veränderungen oder Verzögerungen kommen. Wir werden falls nötig darauf reagieren und unsere Strategie den geänderten Umständen anpassen.

Im ersten Schritt werden wir das bestehende Netzwerk auf eine eigene Ringstruktur innerhalb Deutschlands ausbauen. Das wird jedoch nicht von heute auf morgen passieren. Wir werden das gut durchdacht vornehmen. Der Ausbau wird für uns alle ein Prozess sein, der mit vielen neuen Dingen und einem stetigen Lernprozeß einher geht.

Wir werden dazu als Erstes in den nächsten 4 Wochen in Frankfurt/Main einen eigenen Netzknoten eröffnen und mit eigenem Router- und Switch-Equipment ausstatten. Die Housingflächen sind bereits gemietet. Schrauben an der Technik ist in den nächsten 14 Tagen geplant. Zum Einsatz in Frankfurt wird ein Cisco 6500 Switch kommen, der in der Zukunft mehrere 10Gbit-Links bedienen kann.

Vermutlich werden es bereits einige von Ihnen an den Änderungen der Weathermap in den letzten Wochen bemerkt haben, dass sich in Richtung Netzwerkausbau etwas tut. Unter dem Punkt "Frankfurt" sind die ersten Erweiterungen in Richtung Frankfurt bereits sichtbar.

Teil 2 der Ausbauplanungen gibt es in einer nächsten Email.


mit freundlichen Grüßen,
Dirk
Gespeichert


Dirk Seidel
CEO & Founder EUserv

"I let the bits out!"
 

Seite erstellt in 0.609 Sekunden mit 16 Abfragen.