Debian7 und kernel von RedHat? wie kommt das?

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Debian7 und kernel von RedHat? wie kommt das?  (Gelesen 750 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hoddelac

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Debian7 und kernel von RedHat? wie kommt das?
« am: 11.Februar 2014, 10:59:39 »

hallo, beim auslesen des kernels war ich doch sehr überrascht...

cat /proc/version
Linux version 2.6.32-042stab084.12 (root@rh6-build-x64) (gcc version 4.4.6 20120305 (Red Hat 4.4.6-4) (GCC) ) #1 SMP Tue Nov 26 20:18:08 MSK 2013

ist das so richtig?

wie mache ich ein kernel update? bzw geht das überhaupt auf meinem vserver?


Gespeichert


Forum-Support2

  • EUserv Internet
  • Foren Legende
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3429
    • http://www.euserv.de
Re: Debian7 und kernel von RedHat? wie kommt das?
« Antwort #1 am: 11.Februar 2014, 11:58:46 »

Hallo,

wir setzen bei den derzeitigen vServern auf sogenannte Paravirtualisierung (OpenVZ/Virtuozzo), d.h. der vServer nutzt den Kernel des Hostsystems. Ein eigener Kernel ist damit nicht möglich, updates ebenso nicht. Vorteil an dieser Technologie ist, dass sie sehr ressourcenschonen ist und wir Ihnen damit günstige vServer anbieten können.

Sofern Sie einen eigenen Kernel oder Nicht-Linuxe installieren wollen, sollten Sie darauf achten, dass der Host z.B. XEN oder KVM als Vollvirtualisierung nutzt. In der Regel sind diese vServer meist teurer.

Gespeichert
viele Grüsse / kind regards
Thomas
EUserv Foren Support
---

hoddelac

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Debian7 und kernel von RedHat? wie kommt das?
« Antwort #2 am: 11.Februar 2014, 12:44:12 »

bin ganz zufrieden so, war mir nur aufgefallen.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.672 Sekunden mit 16 Abfragen.