Neueste Beiträge

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
 11 
 am: 30.Mai 2018, 13:26:15 
Begonnen von Shad - Letzter Beitrag von Shad
Bei mir zeigt er
Filesystem      Size  Used Avail Use% Mounted on
/dev/simfs       36G   14G     0 100% /
So rein rechnerisch sollte er 14/36 belegt haben, also ca. 40%, aber Used steht auf 100%

Deine Ticketnummer scheint aus April zu stammen, bis jetzt keine Reaktion ?
Im Mai mit seinen ganzen Feiertagen könnte ich ja noch verstehen, aber im April ?
Da sollte sich mal langsam was bewegen.

Zumindest lebt aber Thomas noch und wir hatten auch schon 29 Views.



 12 
 am: 28.Mai 2018, 08:38:17 
Begonnen von Shad - Letzter Beitrag von ChrisW
Na, da bin ich jetzt wenigstens nicht mehr allein mit dem Problem...
(vServer Sondertarif #2 Beta-Upgrade v2.6)

Filesystem      Size  Used Avail Use% Mounted on
/dev/simfs       80G   30G  5.3G  85% /

Auf Anschlag war der Speicher bei mir auch schon, mittlerweile hat er sich auf ein paar GB freien Speicherplatz stabilisiert.

Ticket ist auch schon ne Weile auf... (2018040910002173)

 13 
 am: 24.Mai 2018, 17:49:14 
Begonnen von Shad - Letzter Beitrag von Shad
N'Abend zusammen,

auch wenn ich nun alt und seniel werde, aber ich hatte vor ca. 3 Wochen noch ein Angebot über eine kostenlose Plattenplatzerweiterung auf 100GB. (von ehemalig 10GB)
Sollte lt Kundencenter nur einen Reboot durchführen.

Hatte dann auch 100GB, und habe ein paar Daten drauf geschoben.
Nun wollte ich wieder schauen, und das Dingen steht am Anschlag bei 14GB und angeblich nichts verfügbar.

Kann ja eigentlich nicht richtig sein, oder ?
Geht um Contract# 143625, ist noch ein alter vServer Sondertarif #1 Beta-Upgrade v2.6

Könnt ihr bitte mal nachsehen was da passiert ist ?

Vielen Dank und schönen Abend...
 Shad


 14 
 am: 16.Mai 2018, 09:12:36 
Begonnen von victor - Letzter Beitrag von victor
Hallo Ihr,

ich bin Linux Newbei und habe ein Problem mit meinem vServer Pro XL:

Die Festplatte ist scheinbar voll, es kommt immer die Fehlermeldung : No space left on device

häufig mit der Zahl 28 versehen.

Kann eigentlich nicht sein, es sind gerade 3% belegt.

Habe die üblichen Anleitungen im Netz befolgt leider ohne Erfolg.

Den Support habe ich kontaktiert.

Hat jemand von Euch eine Idee woran es liegen könnte?



edit: habe den Server neu installiert. Jetzt geht es wieder.

Vielleicht hat ja trotzdem jemand eine Idee was die Ursache gewesen sein könnte.



 15 
 am: 25.April 2018, 20:30:46 
Begonnen von Christian333 - Letzter Beitrag von kraiz
Ok, there's a prototype around. Feel free to test...

https://github.com/kraiz/certbot-dns-euserv

 16 
 am: 16.April 2018, 20:44:39 
Begonnen von Christian333 - Letzter Beitrag von kraiz
Sitz in der Tat grad dran aber renne leider permanent in 500er Serverfehler auf der API. Ich versteh nicht was genau ich da hinsenden muss. Ich versuch den PHP-Example-Code zu deuten, aber hab bisher kein Erfolg.

Meine Idee war die Hooks vom Certbot mit kurzen API-Call zu fuettern: https://certbot.eff.org/docs/using.html#pre-and-post-validation-hooks

 17 
 am: 16.April 2018, 20:37:00 
Begonnen von Christian333 - Letzter Beitrag von Christian333
Hallo.

Hat sich schon einmal jemand mit der Materie Let’s Encrypt Wildcard-Zertifikat auseinandergesetzt und wie man dies automatisiert mit der API lösen könnte?

 18 
 am: 13.März 2018, 11:24:55 
Begonnen von susanneateuserv - Letzter Beitrag von susanneateuserv
Inhalt:


1) Sonderangebote + Aktionen: "Instant64 v4" Server noch kurze Zeit
   ohne Setupgebühr bestellen
2) Server News #1: CentOS 7.3 für dedizierte Server verfügbar
3) Server News #2: Linux Rescue-Systems v3
4) Cloud News: Onlinefestplatte kostenfrei testen und über Web-Client
   verwalten
---



1) Sonderangebote + Aktionen: "Instant64 v4" Server noch kurze Zeit
   ohne Setupgebühr bestellen


Die dedizierten Rootserver der "Instant64 v4" Serie sind noch für kurze
Zeit ohne Setupgebühr erhältlich! Sie sparen somit bis zu 99 EUR.

Neben einem großartigen Preis-/Leistungsverhältnis bieten diese Rootserver
eine Kombination aus schnellen Prozessoren, viel Hauptspeicher (RAM) und
großen Festplatten.

Damit eignen sich die Server dieser Serie ideal für einfache Webprojekte,
mittelgroße Einzel-Host Webanwendungen, kleinere Virtualisierungsprojekte
oder Shops. Sie haben vollen Root- und Admin-Zugriff und kümmern sich
selbstständig um die Verwaltung des entsprechenden Servers.

Angebote ansehen und bestellen: http://go.euserv.org/AU


Teilen Sie diese Aktion gern auch mit Ihren Freunden via Facebook:
https://www.facebook.com/euserv





2) Server News #1: CentOS 7.3 für dedizierte Server verfügbar


ab sofort steht CentOS 7.3 als vollautomatische Installation für alle
dedizierten Server im EUserv Kundencenter bereit. Neben der
Minimal-Installation können auch die RAID1 und die RAID5-Installation
ausgewählt werden.

In der Version 7.3 wurden die kryptografischen Funktionen des Systems
erweitert und zahlreiche Speicher-, Netzwerk- und Grafiktreiber
aktualisiert. Zudem unterstützt OpenSSL jetzt DTLS (TLS über UDP) und ALPN,
OpenSSH verwendet nun SHA2 für "Public Key" Signaturen und sendmail
unterstützt ECDHE.

Alles in allem bringt CentOS 7.3 insbesondere Optimierungen rund um
Geschwindigkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit.


Einen Überblick über alle Betriebssysteme bei EUserv finden Sie unter:
http://go.euserv.org/AQ





3) Server News #2: Linux Rescue-Systems v3


Nach einer ausgiebigen und sehr erfolgreichen Testphase wurde das Linux
Rescue-System v3, welches bislang als Betaversion zur Verfügung stand, nun
als Default-Rescue System aktiviert. Die Änderungen sind bereits systemweit
aktiv.

Vorteil des Rescue-Systems v3 ist die Flexibilität. Es ermöglicht ein
Arbeiten auf dem Server ohne Nutzung des auf der Festplatte installierten
Systemes, z.B. zum Debuggen. Auch die  Installationsumgebung über "yum" ist
nutzbar und ermöglicht es bsw. Pakete problemlos nachzuinstallieren.
Weiterhin können zudem zusätzliche Repositories eingebunden werden.


Das Linux Rescue System v3 im Überblick:
----------------------------------------
  - CentOS6 basiert
  - erweiterter Treibersupport für größtmögliche Hardware-Kompatibilität
  - aktivierte Firewall (IPv4 und IPv6)
  - vorkonfigurierter IPv4 und IPv6 Support
  - funktionsfähiger "yum" Paketmanager
  - zusätzliche Einbindung von Repositories möglich
  - Unterstützung für 3ware und LSI Hardware Raid Controller


Das alte Rescue-System kann weiterhin genutzt werden, muss jedoch aus der
Rescue-Systemlist explizit ausgewählt werden.


Wie das Rescue System genutzt werden kann, erklärt das EUserv Wiki:
http://go.euserv.org/AR





4) Cloud News: Onlinefestplatte kostenfrei testen und über Web-Client
   verwalten


Zum sicheren Speichern und für Backups Ihrer Daten, Bilder, Videos oder
Musik ist die Online-Festplatte "BackupHD Classic" ideal. Dabei ermöglichen
Ihnen verschlüsselte Zugriffsmöglichkeiten über Rsync, FTPS, Web-Client
oder WebDAV die gespeicherten Daten jederzeit und ortsunabhängig abzurufen.


So arbeiten Sie mit dem EUserv Storage Web-Client:
--------------------------------------------------
Wird die Online-Festplatte über den EUserv Storage Web-Client
(http://web.storage.euserv.net) verwaltet, erfolgt die Datenübertragung
über eine HTTPS-Verbindung, die einen optimalen Schutz Ihrer Daten während
der Übertragung gewährleistet. Dazu wird lediglich ein aktueller Webbrowser
sowie Ihr FTP-Benutzername und Ihr FTP-Passwort benötigt. Nach dem
erfolgreichen Anmelden am Storage Web-Client stehen verschiedene
Handlungsoptionen zur Auswahl. So können sämtliche Dateien, die sich auf
Ihrer Online-Festplatte befinden – wie im lokalen System auch – verwaltet
und gemanagt werden, z.B. "Kopieren", "Verschieben", "Löschen" oder
"Umbenennen". Neue Ordner lassen
sich bequem anlegen und Dateien können schnell und sicher hochgeladen
werden


Wie Sie den Storage Web-Client benutzen und wie ein FTP-Account angelegt
werden kann, wird ausführlich im EUserv Wiki erklärt:
http://go.euserv.org/AS


Online-Festplatte kostenfrei testen:
------------------------------------
Sie sind sich nicht sicher, ob "BackupHD Classic" der passende Dienst für
Sie ist? Dann testen Sie jetzt den kostenfreien Tarif "BackupHD Classic
Free" mit 2GB Speicherplatz unverbindlich und nutzen Sie später die
Upgrade-Funktion im Kundencenter, wenn Sie überzeugt sind und mehr
Speicherplatz benötigen!

"BackupHD Classic Free" kostenfrei testen: http://go.euserv.org/AT

 19 
 am: 12.März 2018, 09:33:24 
Begonnen von Forum-Support2 - Letzter Beitrag von Forum-Support2
Hallo,

nach einer ausgiebigen und sehr erfolgreichen Testphase wurde das Rescue-System v3 nun als das Default-Rescue System aktiviert. Die Änderungen sind bereits systemweit aktiv.

Das alte Rescue-System kann weiterhin genutzt werden, muss jedoch aus der Rescue-Systemlist explizit ausgewählt werden.


viele Grüße,
Thomas

 20 
 am: 21.Februar 2018, 09:16:20 
Begonnen von susanneateuserv - Letzter Beitrag von susanneateuserv
Inhalt:

1) Server News: Software Raid 5 im Installations-System v2 verfügbar
2) Praxis-Tipp #1: So erstellen Sie Backups mit dem Linux Rescue System
3) Praxis-Tipp #2: Mit SEPA-Lastschrift oder Guthabenkonto Zahlungsverzug
und Quarantäne vermeiden
4) Support Hinweise: Aufforderung zur Domaininhaber-Validierung

---


1) Server News: Software Raid 5 im Installations-System v2 verfügbar


an den erfolgreichen Start des Installations-Systems "v2" für dedizierte Server schließen sich nun Erweiterungen an.

Nach den "VNC" Installationen gibt es nun mit CentOS 6.9 das erste Betriebssystem, welches per Default über das Installations-System "v2" mit einem Software Raid 5 bereitgestellt werden kann.

In den kommenden Monaten werden weitere Betriebssysteme mit Software Raid 5 bereitgestellt. Dazu zählen dann jüngere Betriebssysteme wie z.B. Debian 8+9, CentOS 7 oder Ubuntu 16.04.

Bitte beachten Sie:
-------------------
Beim Software Raid 5 wird eine unformatierte Partition (in der Regel /dev/md2) angelegt.


Damit Raid5 genutzt werden kann, müssen mindestens 3 Festplatten bzw. SSD's im Server verbaut sein.


Kompatible Server sind derzeit:
-------------------------------
* Filer M2 v4
* Filer L v4
* Filer XL v4
* Filer XXL v4
* Pro64 Flex, je nach HDD Bestückung
* SMP-Server, je nach HDD Bestückung

Server mit Hardware Raid Controller werden nicht unterstützt, da es sich um ein reines Software Raid handelt.

Im Kundencenter oder in der EUserv Android App werden Raid5 Betriebssysteme nur angezeigt, wenn sie von der Festplatten-Konfiguration her unterstützt werden.


Wir freuen uns wie immer über Feedback im Forum unter:
http://go.euserv.org/y2




*********** Nur noch kurze Zeit: "Winter Server 2018" ***********

- Intel Pentium G4600 (Kaby Lake) Prozessor; 16 GB DDR4 RAM
- 2x 3 TB Festplatten; 1 GBit Anbindung & Traffic-Flatrate
- 50 IPv4- und 50 IPv6-Adressen; 2TB FTP-Backupspeicher

Details, Preise und Bestellregeln: http://go.euserv.org/y1

*****************************************************************





2) Praxis-Tipp #1: So erstellen Sie Backups mit dem Linux Rescue System


Wenn Sie einen EUserv Server oder vServer Tarif haben, besteht die Möglichkeit, diesen über das EUserv-Kundencenter im Rescue-Modus zu starten. Mit der Funktion Rescue-System können Sie sich auf Ihren Server konnektieren, wenn z.B. eine Betriebssystem-Installation nicht erfolgreich war oder der Server nicht über den üblichen Weg erreichbar ist. Nachdem dieser im Rescue-Modus gestartet ist, können Sie ein Backup Ihrer Benutzer-
und Konfigurationseinstellungen vornehmen.

Eine detailierte Anleitung, die Sie schrittweise durch die Erstellung eines Backups mit dem Rescue-System führt, finden Sie hier:
http://go.euserv.org/y3





3) Praxis-Tipp #2: Mit SEPA-Lastschrift oder Guthabenkonto Zahlungsverzug
und Quarantäne vermeiden


Verträge mit automatischer Verlängerung werden immer am Monatsanfang der neuen Abrechnungsperiode im Voraus in Rechnung gestellt. Um Zahlungsverzug und Quarantäne zu vermeiden, bietet EUserv verschiedene Zahlungsmethoden.
Kunden mit einem Wohnsitz innerhalb der EU steht das SEPA-Lastschriftverfahren zur Verfügung. Hinterlegen Sie im Kundencenter einfach Ihre Bankdaten und ab diesem Zeitpunkt werden neue Rechnungen bei Fälligkeit automatisch von Ihrem Bankkonto abgebucht.


Kunden, die nicht am Lastschriftverfahren teilnehmen, bietet EUserv alternativ auch die Möglichkeit ein Guthabenkonto zu führen. Unter Angabe Ihrer Kundennummer in der ersten Verwendungszweckzeile zahlen Sie dafür jederzeit einen beliebigen Betrag auf Ihr Kundenkonto bei EUserv per Banküberweisung oder via PayPal ein. Fällige Rechnungen werden dann automatisch vom Guthaben Ihres Kundenkontos abgezogen. So lassen sich längere Urlaubsaufenthalte oder krankheitsbedingte Abwesenheit bequem abdecken und Sie vermeiden, dass Dienste nicht bezahlt und ggf. gesperrt werden.

Eine Übersicht der Zahlungsarten bei EUserv finden Sie hier: http://go.euserv.org/y4





4) Support Hinweise: Aufforderung zur Domaininhaber-Validierung


Im Support erreichen uns regelmäßig Anfragen von Kunden, die eine Email vom Absender COREnic oder COREhub erhalten haben und darin zur Domaininhaber-Validierung aufgefordert werden.

Die Firma "COREnic" ist einer unserer Registrierungspartner für Domainnamen und aufgrund der ICANN-Richtlinie verpflichtet, die Korrektheit der Inhaberdaten von registrierten Domain(s) regelmäßig zu überprüfen und die in den Handles hinterlegten Daten, insbesondere die E-Mail-Adresse des Domain-Inhabers zu validierenen.

Sollten Sie also eine solche Mail erhalten oder bereits erhalten haben, bitten wir Sie diese aufmerksam zu prüfen und die Validierung wie in der E-Mail angegeben durchzuführen. Wenn Korrekturen oder Aktualisierungen notwendig sein sollten, nehmen Sie diese bitte über das EUserv Kundencenter vor.

Weitere Infos finden Sie hier: http://go.euserv.org/y5

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10

Seite erstellt in 0.54 Sekunden mit 11 Abfragen.